Was ist Token-Handel?

Veröffentlicht am 22. Aug. 2023Aktualisiert am 4. Apr. 2024Lesezeit: 2 Min.167

Unter Token-to-Token-Handel versteht man den Austausch eines digitalen Vermögenswerts mit einem anderen digitalen Vermögenswert.
 
Bestimmte Token wie Bitcoin und Litecoin werden normalerweise in USD angegeben. Dies wird als Währungspaar bezeichnet, was bedeutet, dass der Wert eines digitalen Vermögenswerts durch seinen Vergleich mit einer anderen Währung bestimmt wird.
 
Ein BTC/USD-Paar stellt beispielsweise dar, wie viel USD für den Kauf eines BTC erforderlich ist oder wie viel USD man für den Verkauf eines BTC erhalten wird. Die gleichen Grundsätze gelten für alle Handelspaare. Wenn OKX ein LTC/BTC-Paar anbieten würde, gibt die LTC/BTC-Bezeichnung an, wie viel BTC erforderlich ist, um einen LTC zu kaufen, oder wie viel BTC man für den Verkauf eines LTC erhalten würde.

Was sind die Unterschiede zwischen dem Token-Handel und dem Cash-to-Crypto-Handel?

 
Während sich der Token-Handel auf den Tausch eines digitalen Vermögenswerts gegen einen anderen digitalen Vermögenswert bezieht, bezieht sich der Cash-to-Crypto-Handel auf den Tausch eines digitalen Vermögenswerts gegen Barmittel (und umgekehrt). Wenn Sie beispielsweise beim Cash-to-Crypto-Handel BTC mit USD kaufen und der BTC-Preis später steigt, können Sie es für mehr USD zurückverkaufen. Wenn der BTC-Preis jedoch sinkt, können Sie günstiger verkaufen.

Wie werden die Preise beim Token-Handel ermittelt?

 
Genau wie beim Cash-to-Crypto-Handel werden die Marktpreise beim Token-Handel durch Angebot und Nachfrage bestimmt.