So verifizieren Sie die OKX-Inhaberschaft und den Saldo der Wallet-Adresse

Veröffentlicht am 26. Sept. 2023Aktualisiert am 12. Apr. 2024Lesezeit: 14 Min.477

Dieser Artikel erklärt Ihnen, wie Sie die OKX-Inhaberschaft und den Saldo der Wallet-Adresse mithilfe der Reserven-Momentaufnahme-Datei von OKX und dem Open-Source-Reserven-Verifizierungstool verifizieren können.

Was muss ich vor der Verifizierung vorbereiten?

  1. Öffnen Sie das Verifizierungstool, wählen Sie die ZIP-Datei zum Herunterladen aus
    Sie können die beiden folgenden Tools im Ordner sehen:
    • VerifyAddress: Zur Verifizierung der Inhaberschaft der reservierten Adresse.
    • CheckBalance: Zur Verifizierung des Saldos der Reserven-Adresse. (Hinweis: rpc.json muss konfiguriert werden, um Knoten-RPC oder OKLink Open API und sonstige damit zusammenhängenden Daten zu konfigurieren.)
      CT-web-POR-preparation folderSie können VerifyAddress und CheckBalance im Ordner sehen
  2. Öffnen Sie die Prüfdateien und laden Sie den Proof of Reserves herunter
  3. Speichern Sie die heruntergeladene „Proof of Reserves“-Datei und das Verifizierungstool im selben Ordner

So verifizieren Sie die OKX-Inhaberschaft der Wallet-Reserven-Adresse?

OKX-Momentaufnahmedaten enthalten Adressen, „Ich bin eine OKX-Adresse“-Nachrichten und Signaturen sowie BTC-Multisignatur-Redeem-Skripte. Sie können bei der Durchführung die unten genannten Schritte verwenden, um zu bestätigen, dass OKX der Adressinhaber ist.

  • Die BTC-Wallet verwendet zwei Signatur-Methoden: Einzelsignatur und Multisignatur
    • Die Multisignatur-Methode verwendet eine 2/3-Signatur; dabei enthält jede Dateneinheit zwei Signaturen, die durch zwei der drei von OKX verwahrten privaten Schlüssel signiert werden. Durch Verifizierung der beiden Signaturen wird sichergestellt, dass OKX mindestens zwei der privaten Schlüssel besitzt, womit OKX die Inhaberschaft der Multisignatur-Adresse nachweist.
    • Die Nachricht der erfolgreichen Verifizierung der BTC-Einzelsignatur-Adresse und die Signatur-Ergebnisse können als Nachweis dienen, dass OKX der Adressinhaber ist.
  • ETH- und USDT-Wallet
    • Die Nachricht der erfolgreichen Verifizierung und die Signatur-Ergebnisse können als Nachweis dienen, dass OKX der Adressinhaber ist.
      Sie können die von OKX veröffentlichte Inhaberschaft der Reserven-Adresse durch Open-Source-Tools bestätigen, die von OKX oder von Dritten zur Verfügung gestellt werden.

So verifizieren Sie die OKX-Inhaberschaft der Wallet-Reserven-Adresse mithilfe eines Verifizierungstools

  1. Öffnen Sie das Terminal-Programm
    • Mac-System: Terminal
    • Windows-System: Eingabeaufforderung
  2. Führen Sie den Befehl aus und lokalisieren Sie das Verzeichnis des heruntergeladenen Ordners. In unserem Fall geben Sie den Befehl cd ~/Downloads/proof-of-reserves ein
  3. Geben Sie den folgenden Befehl in das Terminal ein (Sie können den Dateinamen durch den Namen einer anderen zu prüfenden Datei ersetzen)
    • Mac: ./VerifyAddress --por_csv_filename=okx_por_20221122.csv
    • Windows: VerifyAddress.exe --por_csv_filename=okx_por_20221122.csv

Hinweis: Wenn Sie einen Mac benutzen und die Fehlermeldung „cannot open the tools because the developer cannot be verified“ („Die Tools können nicht geöffnet werden, da der Entwickler nicht verifiziert werden kann“) erhalten, dann navigieren Sie bitte zu Systemeinstellungen > Sicherheit & Datenschutz > Allgemein > Klicken Sie auf das Schloss, um Änderungen vorzunehmen > __Apps-Download von App Store und identifizierte Entwicklern erlauben

  1. War die Verifizierung erfolgreich, dann wird im Terminal „Verify address signature end, all address passed“ („Verifizierung der Adresssignatur beendet, alle Adressen bestanden“) angezeigt
    CT-web-POR-passed verification on terminal„Zieladressen-Signatur-Ende verifizieren, alle Adressen bestanden“ wird im Terminal angezeigt

So verifizieren Sie die OKX-Inhaberschaft der Wallet-Reserven-Adresse mithilfe von Drittanbieter-Tools

Zur Verifizierung der Inhaberschaft der folgenden Adressarten können Drittanbieter-Tools verwendet werden, mit denen nachgewiesen werden kann, dass die Adresse zu OKX gehört:

Wir nehmen die BTC-Einzelsignatur-Adresse hier als Beispiel:

  1. Laden Sie die Prüfdateien herunter und öffnen Sie sie
  2. Kopieren Sie die Datensätze der Datei, darunter u. a. Adresse, Nachricht und Signatur
    CT-web-POR-copy recordKopieren Sie eine Aufzeichnung aus der Datei
  3. Wechseln Sie zum BTC-Signatur-Verifizierungstool und fügen Sie die Adresse, Nachricht und Signatur ein
  4. War die Verifizierung erfolgreich, wird folgendes Ergebnis angezeigt:
    CT-web-POR-verification resultVerifizierungsergebnis

So verifizieren Sie die Inhaberschaft der ETH-Staking-Vermögenswerte von OKX

Bei ETH-Staking-Vermögenswerten verwenden Sie den Drittanbieter-Explorer (beaconcha.in), um die OKX-Inhaberschaft dieser öffentlichen Schlüssel zu verifizieren.

  1. Laden Sie die ETH-Staking-Dateien heruntern und öffnen Sie sie.
  2. Kopieren Sie einen beliebigen öffentlichen Schlüssel für den Validator
    CT-web-POR-copy validator publickeyKopieren Sie den öffentlichen Schlüssel für den Validator
  3. Gehen Sie zu beaccha.in und fügen Sie den öffentlichen Schlüssel für den Validator ein
  4. Prüfen Sie, ob die Felder „Senderadresse“ und „Empfängeradresse“ mit den Adressen in der ETH-Staking-Datei übereinstimmen. Die „Senderadresse“ und die „Empfängeradresse“ werden von OKX mit der Bestätigung der Inhaberschaft unterzeichnet und können mithilfe der Anweisungen von oben verifiziert werden
    CT-web-POR-from addressSenderadresse
    CT-web-POR-recipient addressEmpfängeradresse

So verifizieren Sie den Saldo der OKX-Wallet-Reserven-Adresse

  1. Vergleichen Sie den Adresssaldo einer bestimmten Krypto-Blockchain bei der Blockhöhe zum Zeitpunkt der Momentaufnahme mit dem Adresssaldo in der von OKX veröffentlichten Momentaufnahme-Datei, um zu verifizieren, ob diese übereinstimmen.
  2. Vergleichen Sie die Summe der Adresssalden einer bestimmten Krypto-Blockchain bei der Blockhöhe zum Zeitpunkt der Momentaufnahme mit der Summe der Adresssalden in der von OKX veröffentlichten Momentaufnahme-Datei, um zu verifizieren, ob diese übereinstimmen.

Um den Adresssaldo bei der Blockhöhe der Momentaufnahme abzufragen, können Sie entweder den Knoten-RPC konfigurieren oder die OKLink Open API verwenden.

So verifizieren Sie einen bestimmten BTC-Adresssaldo und den Gesamtsaldo

  1. Installieren Sie den Bitcoin-Core-Client, synchronisieren Sie diesen auf die letzte Blockhöhe und rollen Sie dann zurück zur Blockhöhe zum Zeitpunkt der OKX-Momentaufnahme
  2. Laden Sie Bitcoin-Core hier](https://bitcoincore.org/en/download/) mit Version 0.21 oder höher herunter
  3. Bearbeiten Sie die Konfigurations-Datei von Bitcoin Core, um Zugriff auf den RPC-Knoten zu erhalten. Erstellen Sie eine ~/.bitcoin/bitcoin.conf-Datei und öffnen Sie diese mit einem Editor oder starten Sie den Befehl vi ~/.bitcoin/bitcoin.conf, bearbeiten Sie
    server=1
    rpcuser=OKX
    rpcpassword=OKXWallet
  4. Navigieren Sie zum bin-Verzeichnis, führen Sie den Befehl ./bitcoind aus und starten Sie den Knoten
  5. Warten Sie, bis sich der Knoten auf die letzte Blockhöhe synchronisiert hat. Es dauert etwa 12 Stunden
  6. Um den Saldo der Blockhöhe bei der OKX-Momentaufnahme abzufragen, müssen Sie nach Synchronisierung auf die letzte Blockhöhe synchronisieren.
    1. Gehen Sie zum BTC-Browser und suchen Sie nach dem Block-Hash der nächsten Blockhöhe nach der Blockhöhe bei der Momentaufnahme. Kopieren Sie den Block-Hash und geben Sie ihn in den Hash-Value-Abschnitt des folgenden Befehls ein
    2. Führen Sie den folgenden Befehl durch: ./bitcoin-cli invalidateblock000000000000005829017993a7a21e4b7c731c95b9cb979c01294a7bd27

Hinweis: '00000000000000000005829017993a7a21e4b7c731c95b9cb979c01294a7bd27' – Dies ist ein Beispiel, bitte aktualisieren Sie diesen Parameter als Hash-Wert des nächsten Blocks der BTC-Blockhöhe in der von Ihnen heruntergeladenen Proof of Reserves-Datei.
3. Warten Sie, bis sich der Knoten auf die letzte Blockhöhe der Momentaufnahme synchronisiert hat. Sie können den Befehl ./bitcoin-cli getblockcount ausführen, um zu prüfen, ob der Rollback abgeschlossen ist, oder Sie können das Knoten-Output-Protokoll einsehen
CT-web-POR-Node output logKnoten-Output-Protokoll

  1. Konfigurieren Sie die Parameter

  2. Öffnen Sie die rpc.json-Datei

  3. Konfigurieren Sie die BTC-bezogenen RPC-Parameter in der rpc.json-Datei und speichern Sie die Datei
    CT-web-POR-configure the parametersBeispiel: Konfigurieren Sie die Parameter

  4. Verifizieren Sie mit dem Tool CheckBalance, ob der Saldo der On-Chain-Adresse mit dem Saldo der Momentaufnahme-Datei übereinstimmt.

  5. Öffnen Sie das Terminal-Programm

    • Mac-System: Terminal
    • Windows-System: Eingabeaufforderung
  6. Führen Sie den Befehl aus und lokalisieren Sie das Verzeichnis des heruntergeladenen Ordners. In unserem Fall geben Sie den Befehl cd ~/Downloads/proof-of-reserves ein

Verifizieren Sie den Saldo einer Einzeladresse

  1. Geben Sie den folgenden Befehl in das Terminal ein (Sie können den Dateinamen durch den Namen einer anderen zu prüfenden Datei ersetzen)
    • Mac: ./CheckBalance --mode="single_address" --coin_name="btc" --address="3A1JRKqfGGxoq2qSHLv85u4zn935VR9ToL" --por_csv_filename=okx_por_20221122.csv
    • Windows: CheckBalance.exe --mode="single_address" --coin_name="btc" --address="3A1JRKqfGGxoq2qSHLv85u4zn935VR9ToL" --por_csv_filename=okx_por_20221122.csv

Hinweis: Wenn Sie einen Mac benutzen und die Fehlermeldung „cannot open the tools because the developer cannot be verified“ („Die Tools können nicht geöffnet werden, da der Entwickler nicht verifiziert werden kann“) erhalten, dann navigieren Sie bitte zu Systemeinstellungen > Sicherheit & Datenschutz > Allgemein > Klicken Sie auf das Schloss, um Änderungen vorzunehmen > __Apps-Download von App Store und identifizierte Entwicklern erlauben

  1. Der Saldo einer Einzeladresse wird anhand des zurückgegebenen Ergebnisses angezeigt
    CT-web-POR-The balance of a single addressDer Saldo einer Einzeladresse wird anhand des zurückgegebenen Ergebnisses angezeigt
  2. Prüfen Sie, ob der Saldo in der von OKX veröffentlichten Datei mit dem erhaltenen Ergebnis übereinstimmt

Verifizieren Sie den Saldo alle Adressen

  1. Geben Sie den folgenden Befehl in das Terminal ein (Sie können den Dateinamen durch den Namen einer anderen zu prüfenden Datei ersetzen)
    • Mac: ./CheckBalance --mode="single_coin_total_balance" --coin_name="btc" --por_csv_filename=okx_por_20221122.csv
    • Windows: CheckBalance.exe --mode="single_coin_total_balance" --coin_name="btc" --por_csv_filename=okx_por_20221122.csv

Hinweis: Wenn Sie einen Mac benutzen und die Fehlermeldung „cannot open the tools because the developer cannot be verified“ („Die Tools können nicht geöffnet werden, da der Entwickler nicht verifiziert werden kann“) erhalten, dann navigieren Sie bitte zu Systemeinstellungen > Sicherheit & Datenschutz > Allgemein > Klicken Sie auf das Schloss, um Änderungen vorzunehmen > __Apps-Download von App Store und identifizierte Entwicklern erlauben

  1. Der Saldo aller Adressen wird anhand des zurückgegebenen Ergebnisses angezeigt
    CT-web-POR-The balance of all addressesDer Saldo aller Adressen wird anhand des zurückgegebenen Ergebnisses angezeigt
  2. Prüfen Sie, ob der Saldo in der von OKX veröffentlichten Datei mit dem erhaltenen Ergebnis übereinstimmt

So verifizieren Sie einen bestimmten ETH-/USDT-Adresssaldos und den Gesamtsaldo

OKX hat Wallet-Adressen auf Ethereum, Optimism, Arbitrum, Polygon, Avalanche und anderen Blockchains sowie die entsprechenden Salden von ETH oder USDT veröffentlicht. Sie können Open-Source-Tools verwenden, um den Saldo dieser Adressen zu verifizieren.
Zur Verifizierung können Sie entweder, den Standard-RPC, einen Drittanbieter-RPC oder die OKLink-API verwenden.

  • Wenn Sie den Standard-RPC ohne Änderung der rpc.json-Datei verwenden, können Sie direkt zum Verifizierungsschritt weitergehen
  • Verwendung eines Drittanbieter-Knoten-RPC (z. B.: Infura, Alchemy) - Weitere Informationen finden Sie im Anhang
  • Verwendung der OKLink-API zur Verifizierung – Weitere Informationen finden Sie im Anhang

Verwenden Sie das Tool CheckBalance, um zu verifizieren, ob der Saldo der On-Chain-Adresse mit dem Saldo der Momentaufnahme-Datei übereinstimmt

  1. Öffnen Sie das Terminal-Programm
  • Mac-System: Terminal
  • Windows-System: Eingabeaufforderung
  1. Führen Sie den Befehl aus und lokalisieren Sie das Verzeichnis des heruntergeladenen Ordners. In unserem Fall geben Sie den Befehl cd ~/Downloads/proof-of-reserves ein
     
    Verifizieren Sie den Saldo einer Einzeladresse
  2. Beispiel: Sie möchten verifizieren, ob der Saldo der ETH-Adresse 0xc5451b523d5fffe1351337a221688a62806ad91a der spezifischen Blockhöhe mit dem Saldo der Momentaufnahme-Datei (z. B. okx_por_20221122.csv) übereinstimmt. Hierfür müssen Sie im Terminal den folgenden Befehl ausführen::
  • Mac: ./CheckBalance --mode="single_address" --coin_name="eth" --address="0xc5451b523d5fffe1351337a221688a62806ad91a" --por_csv_filename=okx_por_20221122.csv
  • Windows: CheckBalance.exe --mode="single_address" --coin_name="eth" --address="0xc5451b523d5fffe1351337a221688a62806ad91a" --por_csv_filename=okx_por_20221122.csv
    Hinweis:
  • Wenn Sie eine Abfrage für andere Währungen vornehmen müssen, ersetzen Sie bitte die Felder „coin_name“ und „adress“ durch die entsprechenden Werte
  • Wenn Sie einen Mac benutzen und die Fehlermeldung „cannot open the tools because the developer cannot be verified“ („Die Tools können nicht geöffnet werden, da der Entwickler nicht verifiziert werden kann“) erhalten, dann navigieren Sie bitte zu Systemeinstellungen > Sicherheit & Datenschutz > Allgemein > Klicken Sie auf das Schloss, um Änderungen vorzunehmen > __Apps-Download von App Store und identifizierte Entwicklern erlauben
  1. Der Saldo der Abfrage-Adresse von ETH bei der festgelegten Blockhöhe wird anhand des zurückgegebenen Ergebnisses angezeigt
    CT-web-POR-The balance of the query address of ETHSaldo der Abfrage-Adresse von ETH bei der spezifizierten Blockhöhe

  2. Vergleichen Sie den von OKX veröffentlichten Reservenachweis mit den Output-Ergebnissen, dem Adresssaldo und dem Saldo im Reservenachweis, um zu verifizieren, ob diese übereinstimmen, wodurch der Saldo der Adresse von OKX zum Zeitpunkt der Momentaufnahme nachgewiesen werden kann.

Verifizierung der Summe aller Adresssalden einer bestimmten Kryptowährung

  1. Beispiel: Sie möchten verifizieren, ob der Saldo aller ETH-Adressen bei der spezifischen Blockhöhe mit dem Saldo der Momentaufnahme-Datei (z. B. okx_por_20221122.csv) übereinstimmt. Hierfür müssen Sie im Terminal den folgenden Befehl ausführen:
  • Mac: ./CheckBalance --mode="single_coin_total_balance" --coin_name="eth" --por_csv_filename=okx_por_20221122.csv
  • Windows: CheckBalance.exe --mode="single_coin_total_balance" --coin_name="eth" --por_csv_filename=okx_por_20221122.csv
    Hinweis:
  • Wenn Sie eine Abfrage für andere Währungen benötigen, ersetzen Sie das Feld „coin_name“ durch unterstützte Werte wie BTC, ETH, ETH-ARBITRUM, ETH-OPTIMISM, USDT-ERC20, USDT-TRC20, USDT-POLY, USDT-AVAXC, USDT-ARBITRUM, USDT-OPTIMISM
  • Wenn Sie einen Mac benutzen und die Fehlermeldung „cannot open the tools because the developer cannot be verified“ („Die Tools können nicht geöffnet werden, da der Entwickler nicht verifiziert werden kann“) erhalten, dann navigieren Sie bitte zu Systemeinstellungen > Sicherheit & Datenschutz > Allgemein > Klicken Sie auf das Schloss, um Änderungen vorzunehmen > __Apps-Download von App Store und identifizierte Entwicklern erlauben
  1. Der Saldo aller Adressen von ETH bei der festgelegten Blockhöhe wird anhand des zurückgegebenen Ergebnisses angezeigt
    CT-web-POR-The balance of all addresses of ETHSaldo aller Adressen von ETH bei der spezifizierten Blockhöhe

  2. Vergleichen Sie den von OKX veröffentlichten Reservenachweis mit den Output-Ergebnissen, dem Saldo aller Adressen und dem Saldo im Reservenachweis, um zu verifizieren, ob diese übereinstimmen, wodurch die Summe aller Salden von OKX zum Zeitpunkt der Momentaufnahme nachgewiesen werden kann.

Anhang

Verwenden Sie eine Knoten-RPC von Dritten (z.B. Infura, Alchemy) und konfigurieren Sie die RPC-Parameter eines jeden Blockchain-Archivknotens in der rpc.json-Datei, wie in nachstehendem Bild gezeigt:

Zugriff auf den EVM-Archivknoten

  • Installieren Sie den Archivknoten manuell. Die Synchronisierung kann einige Zeit dauern. Weitere Informationen finden Sie hier- Verwenden Sie Drittanbieter-Knoten:Infura Alchemy
    CT-web-POR-example of alchemyBeispiel:Alchemy stellt Ethereum-Archivknoten-Dienst bereit
  1. Melden Sie sich bei OKLink an 2. Gehen Sie zu Profil > API
  2. Wählen Sie unter On-Chain-Daten API erstellen aus, um einen API-Key zu erstellen
    CT-web-POR-open API in the rpc.json fileKonfigurieren Sie die Parameter der OKLink Open API in der rpc.json-Datei

OKLink ist ein Blockchain-Big-Data-Unternehmen, das eine offene Schnittstelle bereitstellt, mit der sich der Adresssaldo bei einer bestimmten Blockhöhe abfragen lässt. Sie können auch die öffentliche API von OKLink heranziehen, um einen von OKX veröffentlichten Adresssaldo zu verifizieren.