Für normale und VIP-Benutzerinnen und -Benutzer gelten unterschiedliche Handelsgebühren. Regelmäßige Benutzerinnen und Benutzer werden auf Grundlage ihrer Gesamt-OKB-Beteiligung in Stufen eingeteilt, wohingegen VIP-Benutzerinnen und -Benutzer nach 30-tägigen Handelsvolumen und täglichen Vermögensbeständen eingestuft werden. Die Stufen werden täglich aktualisiert.

Wenn Benutzer(innen) die Bedingungen verschiedener Gebührenstufen hinsichtlich Spot-Handelsvolumen, Gesamthandelsvolumen von Perpetual- und Expiry-Kontrakten (mit USDT-Margin, mit USDC-Margin und mit Krypto-Margin), Optionshandelsvolumen, Spread-Handelsvolumen und Gesamtsumme der Vermögenswerte erfüllen, profitieren sie vom Gebührenrabatt der höchsten Gebührenstufe. Wenn z. B. das 30-Tage-Spot-Handelsvolumen einer Benutzerin/eines Benutzers 10.000.000 USD (VIP 2), ihr/sein 30-Tage-Gesamthandelsvolumen der Perpetual- und Expiry-Kontrakte (mit USDT-Margin, mit USDC-Margin und mit Krypto-Margin) 200.000.000 USD (VIP 3), ihr/sein 30-Tage-Optionshandelsvolumen 5.000.000 USD (VIP 1); ihr/sein 30-Tage-Spread-Handelsvolumen 150.000.000 USD (VIP 2) und die Summe ihrer/seiner Vermögenswerte zum heutigen Tag 5.000.000 USD beträgt (VIP 4), profitiert diese(r) Benutzer(in) auf allen Märkten von den Gebührenrabatten einer VIP-4-Benutzerin/eines VIP-4-Benutzers.

Spot
Futures
Optionen
Spreads
USDT-Paare
Stablecoins/Krypto-Paare
Normale Benutzer
Stufe
OKB-Gesamt-Beteiligung
Vermögenswerte (BTC)
oder
30-Tage-Handelsvolumen (BTC)
Maker-Gebühr
Taker-Gebühr
24-Std.-Abhebungsgrenze (USD)
VIP-Benutzer
Stufe
Vermögenswerte (BTC)
oder
30-Tage-Handelsvolumen (BTC)
Maker-Gebühr
Taker-Gebühr
24-Std.-Abhebungsgrenze (USD)

Das 30-Tage-Handelsvolumen oben entspricht dem gesamten Handelsvolumen des entsprechenden Geschäftsbereichs.

Regeln für Handelsgebühren
ArtBeschreibung
HandelsgebührenMin.(Gebührensatz x Nennwert, 12,5 % x Optionsprämie)
AusübungsgebührMin.(0,02% x Nennwert, Taker-Gebührenstufe des Benutzers/der Benutzerin x Nennwert, 12,5% x Abwicklungswert)
*Bei Tagesoptionen gibt es keine Ausübungsgebühr. Tagesoptionen sind Optionen, die nicht an einem Freitag ablaufen.
*Nur anwendbar auf ausgeübte Optionen. Nicht anwendbar auf nicht ausgeübte Optionen.
Gebühr für ZwangsliquidationMin.(Taker-Gebührenstufe des Benutzers/der Benutzerin x Nennwert, 12,5% x Marktpreis)
LiquidationsstrafeMMR der entsprechenden Positionen.
Kombinationsgeschäfte mit OptionenKombinationsgeschäfte mit Optionen auf RFQ können sich über bis zu 50 % Ermäßigung auf Gebühren freuen!
Für jeden zugrunde liegenden Wert werden die Handelsgebühren auf die Legs seitwärts (Kauf oder Verkauf) mit dem höheren Nominalwert erhoben.
Nur Legs, für die eine Handelsgebühr anfällt, werden auf das 30-Tage-Handelsvolumen des entsprechenden Instruments angerechnet.
Beispiele für Handelsgebühren
Nehmen wir an, dass der Multiplikator für BTCUSD-Optionen 0,01 beträgt, der Nennwert 1 BTC ist und die Optionsprämie 0,05 BTC beträgt.
Händler(in) A (Maker-Gebühr: 0,02 %; Taker-Gebühr: 0,03 %) hat 100 Kontrakte an Call-Optionen gekauft (Nennwert ist 1 BTC):
Wenn Händler(in) A bei der Ausführung der Order Taker ist, beträgt die Handelsgebühr = Min.(0,03 % x 0,01 × 1, 12,5 % × 0,01 × 1 × 100 × 0,05) × 100 = 0,0003 BTC
Wenn Händler(in) A bei der Ausführung der Order Maker ist, beträgt die Handelsgebühr = Min.(0,02 % x 0,01 × 1, 12,5 % × 0,01 × 1 × 100 × 0,05) × 100 = 0,0002 BTC
Beispiele für Kombinationsgeschäfte mit Optionen
KombinationsgeschäfteGebühren
3-BTC-Call kaufen, 2-BTC-Put verkaufenGebühren werden nur im Leg zum Kauf eines 3-BTC-Calls berechnet
3-BTC-Call kaufen, 2-ETH-Put kaufenDie Gebühren, die für beide Options-Legs und den gesamten Brutto-Nominalwert berechnet werden.
3-BTC-Call kaufen, 2-BTC-Put verkaufen, 2-ETH-Call kaufen, 2-ETH-Put verkaufenDie Berechnungsmethode gilt getrennt für BTC-Struktur und ETH-Struktur. In diesem Beispiel wird die Handelsgebühr für den Kauf eines 3-BTC-Legs und den Kauf eines 2-ETH-Legs berechnet.
3-BTC-Call kaufen, 2-BTC-Put verkaufen, BTC-Perp-Hedge kaufenDie Berechnungsmethode gilt nur für Optionen. In diesem Beispiel wird die Handelsgebühr für den Kauf eines 3-BTC-Legs und den Kauf eines BTC Perp-Hedges berechnet.
OKB-Gesamt-Beteiligung
Die OKB-Gesamtbeteiligung entspricht dem OKB-Gesamtbetrag auf Ihren Haupt- und Ihren Unterkonten, einschließlich der Handels-, Finanzierungs- und Grow-Konten (OKB in Simple Earn ist ausgeschlossen).
Gebührenstufe für Haupt- und Unterkonten
Die Stufe Ihres Hauptkontos wird durch das 30-Tage-Handelsvolumen und die täglichen Vermögensbestände von allen Haupt- und Unterkonten bestimmt. Die Gebührenstufe Ihres Hauptkontos wird um 16:00 Uhr (UTC) nach Erstellung des Unterkontos auf Ihre Unterkonten angewandt.
30-Tage-Handelsvolumen (USD)
Berechnen Sie Ihr Handelsvolumen in BTC auf der Grundlage des aktuellen USD-Wertes. Täglich um 16:00 Uhr UTC rechnen wir Ihr gesamtes Handelsgeschäft in USD um und verwenden dafür den durchschnittlichen Tagespreis von BTC/USD [Mittelpreis von BTC/USD = (Eröffnungspreis + Schlusspreis)/2]. Anschließend ermitteln wir Ihr gesamtes Spot-Handelsvolumen in den letzten 30 Tagen. Wenn Sie beispielsweise in den letzten 30 Tagen mit OMG, XRP, BTC, LTC und BCH gehandelt haben, rechnen wir jede Transaktion in den BTC-Gegenwert zum Zeitpunkt des Handelsgeschäfts um (dies umfasst Handelsgeschäfte in USDT, ETH und anderen Paaren). Dieser Betrag wird dann auf der Grundlage des täglichen Durchschnittspreises in USD umgerechnet. Täglich um 16:00 Uhr UTC aktualisieren wir diese Berechnung, um Ihr Handelsvolumen der letzten 30 Tage abzubilden.
Summe der Vermögensbestände
Wir machen täglich um 16:00 Uhr UTC eine Momentaufnahme aller Ihrer Krypto-Vermögenswerte und konvertieren den Wert in USDT und anschließend in USD, basierend auf dem täglichen Durchschnittspreis von BTC/USD (BTC/USD-Mittelpreis = [Eröffnungspreis + Schlusspreis]/2).
Machen Sie eine Momentaufnahme Ihrer Vermögenswerte, einschließlich Handels-, Finanzierungs- und Grow-Konten. Vermögenswerte, die als Hebel oder als Darlehen aufgenommen wurden, sind ausgeschlossen.
30-Tage-Handelsvolumen (USD)
Wir berechnen das 30-Tage-Gesamtvolumen aller Ihrer Handelsgeschäfte in BTC anhand des USD-Preises. Alle 24 Stunden rechnen wir das Gesamtvolumen auf der Grundlage des täglichen Durchschnittspreises von BTC/USD in USD um [Mittelpreis von BTC/USD = (Eröffnungspreis + Schlusspreis)/2]. Wir rechnen Futures ab und aktualisieren diese Berechnung, um Ihr Handelsvolumen der letzten 30 Tage täglich um 16:00 Uhr UTC wiederzugeben.
Nehmen wir an, Sie haben innerhalb der letzten 30 Tage mit Futures mit BTC-, ETH-, und ETC-Krypto-Margin gehandelt. Wir konvertieren Ihr BTC-, ETH- und ETC-Handelsvolumen in BTC-Äquivalente gemäß dem BTC/USD-Preis und anschließend in USD gemäß dem täglichen Durchschnittspreis [Mittelpreis von BTC/USD = ((Eröffnungspreis + Schlusspreis)/2]. Anschließend wird das Volumen um 16:00 Uhr UTC abgerechnet.
30-Tage-Handelsvolumen (USD)
Berechnen Sie Ihr Handelsvolumen in BTC auf der Grundlage des aktuellen USD-Wertes. Täglich um 16:00 Uhr UTC rechnen wir Ihr gesamtes Handelsgeschäft in USD um und verwenden dafür den durchschnittlichen Tagespreis von BTC/USD [Mittelpreis von BTC/USD = (Eröffnungspreis + Schlusspreis)/2]. Anschließend ermitteln wir Ihr gesamtes Handelsvolumen für Optionen in den letzten 30 Tagen. Wenn Sie beispielsweise in den letzten 30 Tagen mit BTC- und ETH-Optionen gehandelt haben, rechnen wir das Volumen von BTC und ETH in den BTC-Gegenwert zum Zeitpunkt des Handelsgeschäfts um. Dieser Betrag wird dann auf der Grundlage des täglichen Durchschnittspreises in USD umgerechnet. Täglich um 16:00 Uhr UTC aktualisieren wir diese Berechnung, um Ihr Handelsvolumen der letzten 30 Tage abzubilden.
Maker und Taker
Eine Maker-Order ist eine Limit-Order, die in das Orderbuch aufgenommen wird, bevor sie auf dem Markt gehandelt werden kann. Wenn zum Beispiel der aktuelle niedrigste Briefkurs von BTC 1.000 USDT beträgt und Sie eine Maker-Order mit einem Geldkurs von 9,99 USDT erstellen, kann diese Order nicht sofort ausgeführt werden. Sie wird dann in das Orderbuch eingetragen, bis sie jemand ausführt. Nach der Ausführung müssen Sie die Maker-Gebühr und der Taker muss die Taker-Gebühr entrichten (oder umgekehrt). Sie müssen die Taker-Gebühr entrichten, wenn Ihre Limit-Briefkurs-Order erfolgreich gehandelt wurde.
Regeln für Handelsgebühren
Die Berechnungsformel für die Handelsgebühr: Spot/Margin-Handelsgebühr = Gebührensatz × Betrag der gekauften Krypto bei Orderausführung.
Gebührenregel bei Krypto: Gebühr = Gebührensatz × Betrag der verkauften Krypto, als die Order ausgeführt wurde;
Nehmen wir BTC/USDT-Spot als Beispiel und gehen wir von einem aktuellen BTC-Preis von 20.000 USDT aus;
Händler(in) A (Maker-Gebühr: 0,08 %; Taker-Gebühr: 0,1 %) hat 1 BTC zum Marktpreis gekauft und wurde zu einem Taker dieses Handels, sodass die Handelsgebühr = 0,1 % × 1 = 0,001 BTC beträgt und A nach Abzug der Gebühr 0,999 BTC erhält;
Händler(in) A hat 1 BTC zum Limit-Preis verkauft und 20.000 USDT erhalten. Händler(in) A wurde zu einem Maker dieses Handels, sodass die Handelsgebühr = 0,08 % × 20.000 = 16 USDT beträgt, und A nach Abzug der Gebühr 19.984 USDT erhält.
Rabattregel für die Handelsgebühr: Gebühr = Gebührensatz × Betrag der verkauften Krypto, als die Order ausgeführt wurde.
Nehmen wir BTC/USDT-Spot als Beispiel und gehen wir von einem aktuellen BTC-Preis von 20.000 USDT aus;
Händler(in) A (Maker-Gebühr: 0,002 %; Taker-Gebühr: 0,002 %) hat 1 BTC zum Limit-Preis verkauft und wurde zu einem Maker dieses Handels, sodass die reduzierte Handelsgebühr für A =0,002 % × 1 = 0,00002 BTC beträgt;
Händler(in) A hat 1 BTC mit einer Limit-Order gekauft und 20.000 USDT erhalten. Händler(in) A wurde zu einem Maker dieses Handels, sodass die reduzierte Handelsgebühr von A = 0,002 % × 1 × 20.000 = 0,4 USDT beträgt;
Maker und Taker
Eine Maker-Order ist eine Limit-Order, die in das Orderbuch aufgenommen wird, bevor sie auf dem Markt gehandelt werden kann. Wenn zum Beispiel der aktuelle niedrigste Briefkurs von BTC 1.000 USDT beträgt und Sie eine Maker-Order mit einem Geldkurs von 9,99 USDT erstellen, kann diese Order nicht sofort ausgeführt werden. Sie wird in das Orderbuch eingetragen, bis sie jemand ausführt. Nach der Ausführung müssen Sie die Maker-Gebühr und der Taker muss die Taker-Gebühr entrichten (oder umgekehrt). Sie müssen die Taker-Gebühr entrichten, wenn Ihre Limit-Briefkurs-Order erfolgreich gehandelt wurde.
Regeln für Handelsgebühren
Berechnungsformel der Handelsgebühr: Handelsgebühr von Expiries mit USDT-Margin = Gebührensatz * (Anzahl Kontrakte * Multiplikator * Nennwert je Kontrakt * Ausführungspreis).
Abzugsregel bei Krypto: Die Handelsgebühr von Expiry-Futures mit USDT-Margin wird in USDT beglichen und bei Ausführung der Order berechnet;
Nehmen wir BTCUSDT-Expiry-Futures (Nennwert: 0,01 BTC, Multiplikator: 1) als Beispiel und gehen wir von einem aktuellen BTC-Preis von 20.000 USDT aus;
Händler(in) A (Maker-Gebühr: 0,02 %; Taker-Gebühr: 0,05 %) hat 100 Kontrakte(1 BTC) zum Marktpreis mit einem Hebel von 10 gekauft/verkauft und 2.000 USDT (0,1 BTC) als Margin hinterlegt. Händler(in) A wurde zu einem Taker dieses Handels, sodass die Handelsgebühr = 0,05 % × (100 × 1 × 0,01 × 20.000) = 10 USDT;
Händler(in) A hat 100 Kontrakte (1 BTC) zum Limit-Preis und mit Hebel 10 gekauft/verkauft und 2,000 USDT (0,1 BTC) als Margin hinterlegt. Händler(in) A wurde zu einem Maker dieses Handels, sodass die Handelsgebühr = 0,02 % × (100 × 1 × 0,01 × 20.000) = 4 USDT beträgt.
Expiry-Abwicklungsgebühr: 0,01 % für alle Benutzerinnen und Benutzer, ungeachtet der Stufen.
Zwangsliquidationsgebühr für Futures: berechnet sich nach der Taker-Gebühr der aktuellen Benutzerstufe.
Regeln für Handelsgebühren
Berechnungsformel der Handelsgebühr: Handelsgebühr von Expiry mit Krypto-Margin = Gebührensatz × (Anzahl Kontraktor × Multiplikator × Nennwert je Kontrakt × Ausführungspreis).
Gebührenregel: Die Handelsgebühr von Expiry-Futures mit Krypto-Margin wird in der gehandelten Krypto beglichen und bei Ausführung der Order berechnet;
Nehmen wir BTCUSD-Expiry-Futures (Nennwert: 100 USD, Multiplikator: 1) als Beispiel und gehen wir von einem aktuellen BTC-Preis von 20.000 USDT aus;
Händler(in) A (Maker-Gebühr: 0,02 %; Taker-Gebühr: 0,05 %) hat 100 Kontrakte (10.000 USD) zum Marktpreis mit einem Hebel von 10 gekauft/verkauft und 0,05 BTC (1.000 USD) als Margin hinterlegt. Händler(in) A wurde zu einem Taker dieses Handels, sodass die Handelsgebühr = 0,05 % × (100 × 1 × 100 / 20.000) = 0,00025 BTC beträgt;
Händler(in) A hat 100 Kontrakte (10.000 USD) zum Limit-Preis und mit Hebel 10 gekauft/verkauft und 0,05 BTC (1.000 USD) als Margin hinterlegt. Händler(in) A wurde zu einem Maker dieses Handels, sodass Handelsgebühr = 0,02 % × (100 × 1 × 100 / 20.000) = 0,0001 BTC.
Expiry-Abwicklungsgebühr: 0,01 % für alle Benutzerinnen und Benutzer, ungeachtet der Stufen.
Zwangsliquidationsgebühr für Futures: berechnet sich nach der Taker-Gebühr der aktuellen Benutzerstufe.
Regeln für Handelsgebühren
Berechnungsformel für die Handelsgebühr: Handelsgebühr für Expirys mit USDC-Margin = Gebührensatz × (Anzahl der Kontrakte × Multiplikator × Nennwert pro Kontrakt × Ausführungspreis).
Entgeltregeln: Die Handelsgebühr für Expirys mit USDC-Margin wird in USDC abgerechnet und bei Ausführung der Order berechnet.
Nehmen wir als Beispiel Expiry für BTCUSDC (Nennwert 0,0001 BTC, Multiplikator 1) und gehen davon aus, dass der derzeitige BTC-Preis 20.000 USDC beträgt. Händler(in) A (Maker-Gebühr: 0,02 %; Taker-Gebühr: 0,05 %) hat 100 Kontrakte (0,01 BTC) zum Marktpreis mit 10-fachem Hebel gekauft/verkauft und 2.000 USDC (0,1 BTC) als Margin eingesetzt.
Händler(in) A wurde zum Taker dieses Handelsgeschäfts. Daher ist die Handelsgebühr = 0,05 % × (100 × 1 × 0,0001 × 20.000) = 0,1 USDC.
Händler(in) A hat 100 Kontrakte (0,1 BTC) zum Limitpreis mit 10-fachem Hebel gekauft/verkauft und 2,000 USDC (0,1 BTC) als Margin eingesetzt.
Händler(in) A wurde zum Maker dieses Handelsgeschäfts. Daher ist die Handelsgebühr = 0,02 % × (100 × 1 × 0,0001 × 20.000) = 0,04 USDC.
Abwicklungsgebühr für Expirys: 0,01 % für alle Benutzer(innen) unabhängig von der Stufe.
Gebühr für die Zwangsliquidation: Wird entsprechend der Taker-Gebühr der aktuellen Benutzerstufe berechnet.
Regeln für Handelsgebühren
Berechnungsformel der Handelsgebühr: Handelsgebühr von Perpetuals mit USDT-Margin = Gebührensatz × (Anzahl Kontraktor × Multiplikator × Nennwert je Kontrakt × Ausführungspreis).
Gebührenregel: Die Handelsgebühr von Perpetual-Futures mit USDT-Margin wird in USDT beglichen und bei Ausführung der Order berechnet;
Nehmen wir BTCUSDT-Perpetual-Futures (Nennwert: 0,01 BTC, Multiplikator: 1) als Beispiel und gehen wir von einem aktuellen BTC-Preis von 20.000 USDT aus;
Händler(in) A (Maker-Gebühr: 0,02 %; Taker-Gebühr: 0,05 %) hat 100 Kontrakte(1 BTC) zum Marktpreis mit einem Hebel von 10 gekauft/verkauft und 2.000 USDT (0,1 BTC) als Margin hinterlegt. Händler(in) A wurde zu einem Taker dieses Handels, sodass die Handelsgebühr = 0,05 % × (100 × 1 × 0,01 × 20.000) = 10 USDT beträgt;
Händler(in) A hat 100 Kontrakte (1 BTC) zum Limit-Preis und mit Hebel 10 gekauft/verkauft und 2.000 USDT (0,1 BTC) als Margin hinterlegt. Händler(in) A wurde zu einem Maker dieses Handels, sodass die Handelsgebühr = 0,02 % × (100 × 1 × 0,01 × 20.000) = 4 USDT beträgt.
Zwangsliquidationsgebühr für Futures: berechnet sich nach der Taker-Gebühr der aktuellen Benutzerstufe.
Regeln für Handelsgebühren
Berechnungsformel der Handelsgebühr: Handelsgebühr von Perpetuals mit Krypto-Margin = Gebührensatz × (Anzahl Kontraktor × Multiplikator × Nennwert je Kontrakt × Ausführungspreis).
Gebührenregel: Die Handelsgebühr von Perpetual-Futures mit Krypto-Margin wird in der gehandelten Krypto beglichen und bei Ausführung der Order berechnet;
Nehmen wir BTCUSD-Perpetual-Futures (Nennwert: 100 USD, Multiplikator: 1) als Beispiel und gehen wir von einem aktuellen BTC-Preis von 20.000 USDT aus;
Händler(in) A (Maker-Gebühr: 0,02 %; Taker-Gebühr: 0,05 %) hat 100 Kontrakte (10.000 USD) zum Marktpreis mit einem Hebel von 10 gekauft/verkauft und 0,5 BTC (1.000 USD) als Margin hinterlegt. Händler(in) A wurde zu einem Taker dieses Handels, sodass die Handelsgebühr = 0,05 % × (100 × 1 × 100 / 20.000) = 0,00025 BTC beträgt;
Händler(in) A hat 100 Kontrakte (10.000 USD) zum Limit-Preis und mit Hebel 10 gekauft/verkauft und 0,5 BTC (1,000 USD) als Margin hinterlegt. Händler(in) A wurde zu einem Maker dieses Handels, sodass die Handelsgebühr = 0,02 % × (100 × 1 × 100 / 20.000) = 0,0001 BTC beträgt.
Zwangsliquidationsgebühr für Futures: berechnet sich nach der Taker-Gebühr der aktuellen Benutzerstufe.
Regeln für Handelsgebühren
USDT-M-Expiries, USDC-M-Perpetual und USDC-M-Expiries:
Berechnungsformel für die Handelsgebühr: Handelsgebühr für USDT-M-Expiry, USDC-M-Perpetual und USDC-M-Expiry = Gebührensatz × (Anzahl der Kontrakte × Multiplikator × Nennwert pro Kontrakt × Ausführungspreis).
Beispiel für Handelsgebühr: Die Handelsgebühr für USDT-M-Expiry wird in USDT abgerechnet; die Handelsgebühr für USDC-M-Perpetuals und USDC-M-Expiry wird in USDC abgerechnet und bei Ausführung der Order berechnet.
Nehmen wir als Beispiel BTCUSDC-Perpetual (Nennwert 0,0001 BTC, Multiplikator 1) und gehen davon aus, dass der Marktpreis von BTC 20.000 USDC beträgt. Händler(in) A (Maker-Gebühr: 0,02 %; Taker-Gebühr: 0,05 %) kauft/verkauft 100 Kontrakte (0,01 BTC) zum Marktpreis mit 10-fachem Hebel und hat 2.000 USDC (0,1 BTC) als Margin eingesetzt.
Wenn Händler(in) A der Taker dieses Handelsgeschäfts ist, beträgt die Handelsgebühr = 0,05 % × (100 × 1 × 0,0001 × 20.000) = 0,1 USDC. Händler(in) A kauft/verkauft 100 Kontrakte (0,01 BTC) zum Limitpreis mit 10-fachem Hebel und hat 2.000 USDC (0,1 BTC) als Margin eingesetzt. Wenn Händler(in) A der Maker dieses Handelsgeschäfts ist, beträgt die Handelsgebühr = 0,02 % × (100 × 1 × 0,0001 × 20.000) = 0,04 USDC.
Krypto-M-Perpetual und Krypto-M-Expiries:
Berechnungsformel der Handelsgebühr: Handelsgebühr von Expiries mit Krypto-M-Perpetual und Krypto-M-Expiries = Gebührensatz x (Anzahl Kontrakte x Multiplikator x Nennwert je Kontrakt/Ausführungspreis).
Gebührenregel: Die Handelsgebühr für Perpetuals und Expiry mit Krypto-Margin wird in der gehandelten Krypto beglichen und bei Ausführung der Order berechnet;
Nehmen wir BTCUSD-Perpetual-Futures (Nennwert: 100 USD, Multiplikator: 1) als Beispiel und gehen wir von einem Marktpreis von BTC von 20.000 USDT aus;
Händler(in) A (Maker-Gebühr: 0,02 %; Taker-Gebühr: 0,05 %) kauft und verkauft 100 Kontrakte (10.000 USD) zum Marktpreis mit einem Hebel von 10 und hinterlegt 0,05 BTC (1.000 USD) als Margin. Wenn Händler(in) A der Taker dieses Handels ist, beträgt die Handelsgebühr = 0,05 % × (100 × 1 × 100 / 20.000) = 0,00025 BTC;
Händler(in) A kauft oder verkauft 100 Kontrakte (10.000 USD) zum Limit-Preis mit einem Hebel von 10 und hinterlegt 0,05 BTC (1.000 USD) als Margin. Wenn Händler(in) A der Maker dieses Handels ist, beträgt die Handelsgebühr = 0,02 % × (100 × 1 × 100 / 20.000) = 0,0001 BTC.
Expiry-Abwicklungsgebühr: 0,01 % für alle Benutzerinnen und Benutzer, ungeachtet der Stufen.
Zwangsliquidationsgebühr für Futures: berechnet sich nach der Taker-Gebühr der aktuellen Benutzerstufe.
Regeln für Handelsgebühren
Berechnungsformel der Handelsgebühr: Handelsgebühr für Optionskontrakt = Min (Gebührensatz × Multiplikator × Nennwert je Kontrakt, 12,5 % × Optionsprämie × Multiplikator × Nennwert je Kontrakt) × Anzahl der erfüllten Kontrakte
Nehmen wir als Beispiel BTCUSD-Optionen (Multiplikator ist 0,01, Nennwert ist 1 BTC, Optionsprämie ist 0,05 BTC).
Händler(in) A (Maker-Gebühr:0,02 %; Taker-Gebühr: 0,03 %) hat 100 Kontrakte von Call-Optionen gekauft (Nennwert ist 1 BTC):
Wenn Händler(in) A bei der Ausführung der Order der Taker ist, so beträgt die Handelsgebühr = Min (0,03 % × 0,01 × 1, 12,5 % × 0,01 × 1 × 100 × 0,05) ×100 = 0,0003 BTC;
Wenn Händler(in) A bei Ausführung der Order der Maker ist, so beträgt die Handelsgebühr = Min (0,02 % × 0.01 × 1, 12,5 % × 0.01 × 1 × 100 × 0,05) × 100 = 0,0002 BTC.
Ausübungsgebühr der Option: Ausübungsgebühr = Min (0,02 % × Nennwert, Gebührenstufe der Benutzerin/des Benutzers × Nennwert, 12,5 % × Abrechnungswert). Bitte beachten Sie, dass für 1-Tages-Optionen (die nicht am Freitag verfallen) keine Ausübungsgebühr anfällt und dass nicht ausgeübte Optionen gebührenfrei sind.
Gebühr für die Zwangsliquidation: Zwangsliquidationsgebühr = Min (Gebührenstufe der Benutzerin/des Benutzers × Nominalwert, 12,5 % × Abrechnungswert, 12,5 % × Marktpreis).
24-Std.-Abhebungsgrenze (USD)
Die 24-Std.Abhebungsgrenze ist der maximale Betrag an Krypto, den Sie innerhalb von 24 Stunden in USD-Äquivalent abheben können. Wenn Sie Ihre Grenze erhöhen möchten, wenden Sie sich bitte an den OKX-Support.
Ihr 24-Std.Abhebungslimit liegt z. B. bei 300 USD. Nachdem Sie 250 USD, den Gegenwert von 25 USD in OMG und den Gegenwert von 15 USD in XRP abgehoben haben, verbleibt Ihnen ein Limit von 10 USD, das Sie innerhalb von 24 Stunden abheben können. Wenn Sie den Gegenwert von 20 USD in XRP abheben möchten, was das Limit von 10 USD überschreitet, können Sie bis zum nächsten Tag nicht abheben. Alternativ können Sie unseren Kundensupport kontaktieren, um das Limit vorläufig zu erhöhen.
Die Abhebungsgrenze variiert für die verschiedenen Identitätsverifizierungsstufen. Details anzeigen
Zeit der täglichen Aktivierung der Handelsgebühr
OKX aktualisiert die letzte Stufe der Handelsgebühr für Benutzer(innen) in der Zeit von 20 bis 22 Uhr UTC
Haftungsausschluss
Die OKX-Gebühren können je nach Region schwanken. Informieren Sie sich über die für Sie geltenden Gebühren hier.